Smaragd - Happy-Stones

Shop
e mail
Direkt zum Seiteninhalt

Smaragd

Smaragd

Spezifikation / Bestimmung:
Name: Smaragd
Farbe: grün, hellgrün
Glanz: Glasglanz Transparenz: Durchsichtig, bis durchscheinend
Chemische Zusammensetzung:  Al2Be3[Si6O18], Beimengung von Cr3+und V-Ionen
Härte, Mohs’sche Härteskala: 7,5 - 8  
Strichfarbe: weiss
Mineralart: Beryll
Kristallsystem: hexagonal
Bruch; Tenazität: muschelig Spaltbarkeit: undeutlich
Vorkommen / Fundorte: Kolumbien, Brasilen, Uralgebirge
Sternzeichen: Krebs, Stier

Kurz-Beschrieb - Eigenschaften:
Smaragde haben eine versöhnende Kraft in der Freundschaft, Partnerschaft und Familie. Er verleiht ewige Jugend und bringt uns in Einklang mit der Natur. Er steht für Beständigkeit und Liebe. Löst Blockaden und Ängste.

Geologie:
Smaragd ist eine Varietät des im hexagonalen Kristallsystem kristallisierenden Silikat-Minerals Beryll und hat eine Mohshärte von 7,5 bis 8. Seine chemische Zusammensetzung ist durch Be3Al2Si6O18beschrieben. Die Farbe ist durch Beimengung von Chrom- und Vanadium-Ionen grün, die Strichfarbe ist weiß.
Smaragde finden sich in Pegmatit-Adern, insbesondere in Graniten, aber auch in metamorphen Gesteinen wie Gneis und als Mineralseife in Flusssedimenten. Die Kristalle sind selten größer als einige Zentimeter und meist durch Risse, Einschlüsse (häufig Biotit und andere Glimmer oder Flüssigkeiten) und Beimengungen anderer Minerale in ihrer Qualität beeinträchtigt. Ihr Vorkommen ist an tektonische Störungszonen geknüpft.
Einschlüsse in Smaragden sind normal und werden "Jardin" genannt. Im Gegensatz zu Diamanten wirken Einschlüsse nicht preismindernd, wenn sie nicht störend erscheinen.

Geschichte:
Der Smaragd erhielt wahrscheinlich seinen Namen durch das griechische Wort Smarados, was so viel bedeutet wie « die Grüne Göttin aller Steine», grüner Stein. Anfänge des Smaragd-Abbaus liegen im alten Ägypten. Bereits um das 13. Jahrhundert v. Chr. wurden die Edelsteine dort gewonnen; die Bergwerke von Sikait und Sabara versorgten Europa mehr als tausend Jahre lang mit den kostbaren Mineralen. Heute kommen ca. 55 % aller Smaragde aus Kolumbien.
Im Orient bei Persern, Osmanen und den Mogulherrschern Indiens waren die Steine sehr begehrt. Bei den Griechen und Römern wurden Smaragde geschätzt wie Diamanten und galten als farbgebende Steine für die Natur. Kleopatra schmückte und verjüngte ihr Aussehen mit den schönen Smaragden, da sie glaubte, in Ihnen wohne die unendliche Schönheit der Venus.

Esoterische Eigenschaften:
klärend, schützend, regulierend, ausgleichend, harmonisierend, verjüngend, verleiht Zufriedenheit, problemlösend

Heilwirkungen:
Körper: Der Smaragd hat sehr stark Heilwirkungen auf das Skelett des Menschen. Stärkt die Wirbelsäule und die Knochen und hat positive Eigenschaften bei Gelenksschmerzen. Durch Auflegen heilt er Entzündungen am Nervensystem, besonders der Wirbelsäule und im Rückenmark. Auf die Haut hat der Smaragd eine sehr verjüngende Wirkung.
Psyche: Der Smaragd erzeugt bei seinem Träger inneres Gleichgewicht und mehr Ausgeglichenheit. Als Anhänger oder Kette getragen, schützt er vor Bewusstseinsverlust, Grössenwahn und Verfolgungswahn. Der Smaragd hat versöhnende Kräfte in der Freundschaft, Partnerschaft und Familie. Er vermag Ängste und Blockaden aufzulösen.

Chakra / Heilanwendungen:  
Herz Chakra; Meditation, Auflegestein, Tragestein, Amulett, Schutzstein, Pendelstein

Verwendung / Edelsteinformen:
Schmuckstein und Esoterik, Sammeln, Wertanlage, Meditation, Pendel / geschliffene Schmucksteine in allen Formen, Kristalle,


0049 171 365 61 24



Happy-Stones
Kurt J. Hälg
Alpenrosenweg 6
D-87534 Oberstaufen
Ihr Parner für Edelsteine und Mineralien !
Zurück zum Seiteninhalt