Sodalith - Happy-Stones

Shop
e mail
Direkt zum Seiteninhalt

Sodalith

Sodalith
Spezifikation / Bestimmung:
Name: Sodalith
Farbe: Blau, dunkelblau mit weißen Einschlüssen
Glanz: Fettglanz, matt Transparenz: opak                                   
Chemische Zusammensetzung:  Na8[CI2(AISiO4)6]
Härte, Mohs’sche Härteskala: 6-7
Strichfarbe: weiß
Dichte (g/cm3): 2,27 - 2,33
Mineralart: Quarz,
Kristallsystem: kubisch
Bruch; Tenazität: uneben bis muschelig Spaltbarkeit: undeutlich
Vorkommen / Fundorte: Brasilien, China, Südwestafrika
Begleitmaterialien: Albit, Baryt, Calcit, Fluorit, Nephelin, Sanidin.
Ähnliche Mineralien: Lapislazuli; ist tintenblau, Azurit; ist weicher
Sternzeichen: Steinbock, Schütze
                                                                                                                             
Kurz-Beschrieb:
Der blaue Sodalith hat meist weiße Adern, die aus Kalzium bestehen. Die blaue Farbe des Sodaliths kommt vom sehr hohen Natrium-Anteil. Er bringt Glück in der Liebe.
Geologie:
Der Sodalith ist eine quarzige Natrium-Kalzium-Verbindung, die weißen, hellen Stellen sind aus Kalzium.  Gefunden wird dieser Stein als Gemen Anteil von Magma steht’s in der Nähe von Vulkanen in kalziumarmen Gestein. Sodalith bildet äußerst selten kubische Kristalle aus, jedoch sind seine Kristalle kubisch. Sodalith wird oft mit dem sehr ähnlichen Lapislazuli verwechselt.
Geschichte:
Der Name Sodalith ist ein zusammengesetztes Lehnwort aus dem lateinischen Sodium für Natrium (englisch: „sodium“ = Natrium) und dem griechischen lithos für Stein und nimmt Bezug auf seinen hohen Natriumgehalt. Erstmals gefunden wurde Sodalith im Ilímaussaq-Massiv in der Provinz Kitaa (Westgrönland). Großflächige tiefblaue Steine werden bisweilen als „Royal Blue“, blaue Steine als „Blue Sapo“, blaue Steine mit wenigen hellen Einschlüssen als „Blue Tiger“ und hellblaue Steine mit weißen Einschlüssen als „Nuvolato“ bezeichnet.
Als Dekoration wird Sodalith auch in der Aquaristik verwendet.
Esoterische Eigenschaften:
kreativ, instinktiv, reinigend, bringt Selbstvertrauen, ist inspirieren für Künstler,
Heilwirkungen:
Körper: Der Sodalith hat aufgrund seiner vielen mineralogischen Einschlüsse wie, Salz, Zink, Mangan und Kalzium eine sehr harmonisierende Wirkung auf die Drüsen. Der Sodalith hat mit seinen mineralischen Eigenschaften guten Einfluss auf die Schilddrüse und unterstützt diese bei der Produktion von Insulin. Wird sehr empfohlen für Diabetiker. Ebenfalls wird durch das Tragen von einem Sodalith der Blutdruck gesenkt und der Kreislauf stabilisiert. Er macht sanft, mutig und verleiht die Gabe der Beredsamkeit, wenn man ihn an die Zunge bringt. Er vertreibt Hirngespinste und wirkt gegen Fiberkrankheiten.
Psyche: Der Sodalith verhilft seinem Träger zu einem emotionalen Gleichgewicht und bringt besonders sensiblen Menschen mehr Selbstvertrauen, Standfestigkeit und Mut. Er inspiriert auch künstlerische und schöpferische Menschen zu neuen Werken. Unter dem Kopfkissen vertreibt der Sodalith unangebrachte Schuldgefühle und Ängste.
Chakra / Heilanwendungen:  
Hals Chakra, Stirn Chakra, Edelsteinheilwasser, Auslegestein, Tragestein, Wasserenergetisierung
Verwendung / Edelsteinformen:
Schmuckstein und Esoterik / Roh-Steine, Figuren, Trommelstein, Donuts, Kugeln, Pyramiden, Anhänger und Ketten


0049 171 365 61 24



Happy-Stones
Kurt J. Hälg
Alpenrosenweg 6
D-87534 Oberstaufen
Ihr Parner für Edelsteine und Mineralien !
Zurück zum Seiteninhalt