Zirkon - Happy-Stones

Shop
e mail
Direkt zum Seiteninhalt

Zirkon

Zirkon / Hyazinth
         
Spezifikation / Bestimmung:    
Name:               Zirkon / Hyazinth   
Farbe: braun rot, seltener gelb, grün, blau und   farblos
Glanz: Glas- bis Diamantglanz
Transparenz: durchsichtig bis undurchsichtig (opak)
Chemische   Zusammensetzung: Zr[SiO4]
Härte, Mohs’sche   Härteskala: 7,5            
Strichfarbe: weiß
Dichte (g/cm3):   4,6 bis 4,7
Mineralart: Silikate und Germanate – Inselsilikate
Kristallsystem: tetragonal
Bruch; Tenazität:   muschelig; spröde Spaltbarkeit: sehr unvollkommen
Vorkommen /   Fundort: Myanmar, Pakistan, Afghanistan,   Asien, Sri Lanka, Australien
Begleitmaterialien: Xenotium, Monazit
Ähnliche   Mineralien: Zinnstein; ist weicher,   Vesuvian; ist schwerer
Sternzeichen: kein zugeordnetes
  
               
Kurz-Beschrieb -   Eigenschaften:
  
Der Zirkon vertreibt   Minderwertigkeitsgefühle und gibt mehr Selbstvertrauen. Ist der Heilstein für   die Lunge.
               
Geologie:
  
Exemplare, die aufgrund ihrer   Größe und Reinheit Edelsteinqualität zeigen, sind aufgrund ihres   diamantähnlichen Glanzes ein beliebter Ersatz für Diamanten. Zirkon findet   sich ferner in radialstrahligen Aggregaten, unregelmäßigen Körnern, massiv   sowie in Form von abgerollten, stark verrundeten Kristallen. In reiner Form   ist Zirkon farblos und durchsichtig. Durch vielfache Lichtbrechung aufgrund   von Gitterfehlern oder polykristalliner Ausbildung kann er aber auch weiß   erscheinen, wobei farblose bis weiße Zirkone nur selten zu finden sind. Meist   nimmt das Mineral durch verschiedene Fremdbeimengungen eine graue, braune bis   rotbraune und seltener auch gelbe, grüne oder blaue Farbe an. Die rotbraune   Variante des Zirkons nennt man Hyazinth. In reiner Form ist Zirkon farblos   und wasserklar-durchsichtig. Durch vielfache Lichtbrechung aufgrund von   Gitterbaufehlern oder polykristalliner Ausbildung kann er aber auch   durchscheinend weiß sein und durch Fremdbeimengungen eine braune und   braunrote (Hyazinth), seltener auch gelbe, grüne oder blaue Farbe annehmen.
               
Geschichte:
  
Der   Name Zirkon stammt entweder vom arabischen zarqu für „Zinnober“ oder vom   persischen zargun für „goldfarben“. Der Hyazinth galt als einer der   Grundsteine des neuen Jerusalems. Bei den Griechen und Römern wurde der Zirkon   als Bruder des Diamanten verehrt, welcher nach dem Diamanten die höchste   Lichtbrechung aufweist. Der Zirkon galt als Dimant des Volkes, weil er in   seinem Wert wesentlich günstiger und erschwinglicher war.
               
Esoterische   Eigenschaften:
  
Reguliert den Wasserhaushalt,   entzündungshemmend, gibt und steigert das Selbstvertrauen, fördert   Freundschaften mit neuen Menschen, harmonisiert und mobilisiert,
               
Heilwirkungen:
  
Körper:
  
Der Zirkon/Hyazinth fördert   die Heilung von verschieden Lungen- und Bronchialerkrankungen. Er lindert   krampfartige Verengungen der Atemorgane. Er wirkt antiseptisch, regt den   Stoffwechsel an und aktiviert die Bauchspeicheldrüse, Milz und Leber.
  
Psyche:
  
Der   Zirkon / Hyazinth fördert die Kreativität. Er ermöglicht uns das Abschütteln   von Vorurteilen und befreit von festgefahrenen Lebenssituationen. Er lässt   uns in eine neue Welt eintauchen und neue Menschen, Freund- und   Partnerschaften finden.
               
Chakra /   Heilanwendungen:
  
Sexual- Chakra, Milz-Chakra / Auflegen, Wasserenergetisierung,   Tragestein,
               
Verwendung /   Edelsteinformen:
  
Schmuckstein und Esoterik,   / geschliffene Steine, Schmuck, Anhänger, Handschmeichler
            
0049 171 365 61 24



Happy-Stones
Kurt J. Hälg
Alpenrosenweg 6
D-87534 Oberstaufen
Ihr Partner für Edelsteine und Mineralien !
Zurück zum Seiteninhalt